Was macht einen guten Wickeltisch aus

Wickeltisch

In Ihre Familie zieht eines neues Menschenkind ein und Sie müssen noch viele Sachen kaufen. Was Sie sicher brauchen ist eine Wickelkommode. Einen guten Platz, damit Sie Ihr Baby frisch machen können. Alle Kleidungsstücke sollten darin Platz haben und in greifbarerer Nähe sein.

Ist ein Wickeltisch oder eine Wickelkommode sinnvoll?

Alle Eltern achten darauf, dass ihr Baby beim Wickeln sicher liegt und nicht herunterfallen kann. Es sollte keine Sekunde unbeaufsichtigt bleiben, beim Wickeln. Auf der Wickelkommode sollte genügend Platz sein, damit alle notwendigen Utensilien, die Sie benötigen auch Platz haben. Darunter sollte genügend Raum sein, für die Kleidungsstücke des Babys. Am besten sind dafür Schubladen in verschiedenen Größen geeignet. So halten Sie Ordnung und kommen an alles dran, ohne das Baby aus den Augen zu lassen. Babys liegen nicht still, wenn Sie den Wickelplatz verlassen.

Eine gute Wickelkommode in der richtigen Höhe schont den Rücken

Das Wickeln eines Kleinkindes sollte in der richtigen Höhe erfolgen, sonst kann es zu Rückenproblemen kommen. Das Baby wird mehrmals am Tag gewickelt, somit also der Rücken auch öfter beansprucht. Wickelkommoden sind in der richtigen Höhe und Sie stehen bequem beim Wickeln und schonen so durch gute Haltung Ihren Rücken. Außerdem sehen Sie Ihrem Baby genau in das Gesicht und das Baby in Ihr Gesicht. In den ersten Wochen ist das wichtig, jedes Baby erkennt zuerst Gesichter und baut so eine Beziehung zu Ihnen auf.

Die Wickelkommode kann vielseitig verwendet werden

Ist Ihr Baby aus dem Wickelalter raus, wird die Wickelkommode zur Kommode und passt zu Ihrer Einrichtung, sie kann im Kinderzimmer stehen bleiben. So haben Sie ein zusätzliches Möbelstück gewonnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*